Kategorie: Pressemeldungen, News, Sinus-Studie, Startseite
Von: Theresa von Bischopink
16.02.2016

Wie ticken Jugendliche?

Neue SINUS-Jugendstudie

Am 26. April 2016 wird die dritte SINUS-Studie „Wie ticken Jugendliche?“ zu den Lebenswelten von 14- bis 17-Jährigen in Deutschland erscheinen und auf einer Pressekonferenz in Berlin vorgestellt. Wie schon 2012 gehören der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) zu den Auftraggebern der Studie. Hinzugekommen sind die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj) sowie die VDV-Akademie (Verband Deutscher Verkehrsunternehmen -Akademie).

„Es ist für uns ein großer Gewinn, dass sich die Zusammensetzung der Studienpartner im Vergleich zu den Vorgängerstudien thematisch noch verbreitert hat“, so Projektleiter Dr. Marc Calmbach vom SINUS-Institut. „Dadurch konnten wir bei der Untersuchung eine ganze Reihe von soziologisch und gesellschaftspolitisch aktuell hoch relevanten Fragestellungen abdecken.“

Die Studie wird neben dem detaillierten Einblick in die einzelnen Lebenswelten folgende Themen umfassen:

·         Digitale Medien und digitales Lernen

·         Mobilität

·         Nachhaltigkeit

·         Liebe und Partnerschaft

·         Glaube und Religion

·         Geschichtsbilder

·         Nation und nationale Identität

·         Flucht und Asyl

Unter dem Titel „Wie ticken Jugendliche 2016? Lebenswelten von Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren in Deutschland“ wird die Untersuchung bei Springer VS publiziert. Erstmals werden die Ergebnisse über die Open Access Plattform des Verlags in digitaler Form auch kostenlos zur Verfügung stehen. Weitere Informationen zur SINUS-Jugendforschung unter www.wie-ticken-jugendliche.de/blog.html