Bildungspolitik

Wir wollen eine Schule, die sich an Schülerinnen und Schülern, ihren unterschiedlichen Interessen, Talenten und Problemen orientiert. Wir fordern ein Bildungssystem mit gerechten Zugangsvorausetzungen für alle jungen Menschen – unabhängig von Geschlecht, regionaler Herkunft, familiärem Hintergrund und finanziellen Faktoren.

Gleichzeitig setzt sich der BDKJ für die Stärkung der außerschulischen Bildung ein. Denn Bildung hört nicht bei Schule oder Universität auf, sondern geht viel weiter. Jugendverbände sind Orte nicht-formaler und informeller Bildung und damit wichtige Sozialisationsinstanzen für junge Menschen. Hier wird selbstverständlich und täglich dazugelernt, ohne Leistungsdruck und Formalisierung.

Bildung und Bildungspolitik sind daher wichtige Themen der jugendpolitischen Interessenvertretung des BDKJ.