Bischofssynode zu Ehe und Familie

Die Bischofssynode berät den Papst. An der Synode nehmen Bischöfe teil, die von den nationalen Bischofskonferenzen gewählt werden. 2014 fand eine außerordentliche Bischofssynode zum Thema „Familie“ statt, im Oktober 2015 wird die Bischofssynode noch einmal zum gleichen Thema tagen.

Stellungnahme des BDKJ-Bundesvorstands zum Vorbereitungsdokument der XIV. Ordentlichen Bischofssynode 

Der BDKJ-Bundesvorstand hat eine Stellungnahme als Antwort auf das Arbeitspapier zur Bischofssynode 2015 verfasst. Darin äußert er sich dazu, wie in der Kirche grundsätzlich über Beziehung, Ehe und Partnerschaft gesprochen werden sollte. Danach beantwortet er diejenigen Fragen direkt, die für Jugendliche und junge Erwachsene besonders relevant sind.

Er plädiert dafür, die Diskussion um einzelne Ge- und Verbote abzulösen von einer Suche in der jeweiligen Lebenswelt, wie Beziehungen auf der Grundlage von Liebe und Gerechtigkeit in christlichem Sinn gestaltet werden können.

Der bisherige Prozess

Papst Franziskus hat die Beratungen zu Ehe und Familie als Prozess angelegt, so dass die Bischofssynode in zwei aufeinanderfolgenden Jahren (2014 udn 2015) dazu berät. Daher wurde für 2014 eine Außerordentliche Sitzung der Bischofssynode einberufen. Im Herbst 2015 findet regulär die Ordentliche Bischofssynode statt, hier werden die Debatten von 2014 wieder aufgegriffen und weitergeführt.

Die Zeit vor den Synodensitzungen sollte jeweils zur Diskussion in den Ortskirchen genutzt werden. In einem breiten Konsultationsprozess konnten Katholikinnen und Katholiken sich darum im Herbst 2013 zur kirchlichen Lehre von Ehe und Familie äußern. Der BDKJ hatte sich an diesem Prozess mit einer großen online-Umfrage beteiligt.

Zum Abschluss der außerordentlichen Bischofssynode wurde ein Arbeitspapier verfasst, das wiederum in den Ortskirchen diskutiert werden sollte, bevor die Bischofssynode 2015 Beschlüsse dazu fassen wird. Dazu wurden vom Synodensekretariat 46 Fragen formuliert, die an das Dokument angehängt wurden. Die Antworten aus den einzelnen Ortskirchen werden seit April 2015 im Synodensekretariat gebündelt und bilden die Grundlage für die Beratungen der Synode im Oktober 2015.

Der BDKJ-Bundesvorstand hatte die Fragen verbandsintern diskutiert und seine Stellungnahme dazu an die Bischofskonferenz formuliert, die vollständig in die Rückmeldung der Deutschen Bischofskonferenz an das Synodensekretariat eingegangen ist.

Und wie geht es weiter?

Das werden wir sehen - die Bischofssynode tagt vom 4. bis zum 18. Oktober 2015.

Dokumente und Links