Informationsbroschüren, Arbeitshilfen, Internventionspläne

Materialien der Mitglieds- und BDKJ-Diözesanverbände

DPSG
Die DPSG informiert in der Arbeitshilfe "Aktiv gegen sexualisierte Gewalt" über Prävention und Intervention in der DPSG und stellt Informationen, Methodensammlungen und Literatur zur Sexualpädagogik bereit.

KJG
Eine umfangreiche Arbeitshilfe zum Thema Sexualpädagogik hat die KjG im Februar 2010 veröffentlicht. Damit wirbt sie auch für eine offene und vorurteilsfreie Thematisierung von Sexualität in der kirchlichen Jugendarbeit. Denn erst wenn man weiß, was man will in Bezug auf Sexualität, kann man auch konsequent "Nein!" sagen. Sexualpädagogik ist ein wichtiger Baustein der Prävention, weil sie auch dazu befähigt, Übergriffe zu benennen - und wo über Übergriffe gesprchen wird, müssen Täter*innen mit schnellerem Eingreifen rechnen.

Kolpingjugend
Kinder aktiv schützen - ein Rundum-Paket für GruppenleiterInnen und Verantwortliche im Verband: Informationen über Formen, Anzeichen, Folgen und rechtliche Bewertung von Kindeswohlgefährdung insbesondere durch sexualisierte Gewalt, Kataloge von Präventionsmaßnahmen und Reaktionsmöglichkeiten, Methoden für Gruppenstunden zum Thema, Checkliste für Ferienfreizeiten, Kontaktstellen und Linkliste, verständlich und praxisnah aufbereitet.

PSG
Die PSG hat unter dem Titel Wenn ich NEIN sag, mein ich's auch! eine Broschüre für Gruppenleiterinnen herausgegeben. Inhalt: Prävention, Tipps für Gruppenstunden, Handlungsoptionen im Verdachtsfall.

++++

BDKJ-Diözesanverband Bamberg
Auf der Webseite des BDKJ Bamberg zum Thema "Sexuelle Gewalt" gibt es neben allgemeinen Informationen und Materialien für professionell Tätige in der Jugendarbeit eine umfassende Arbeitshilfe zum Schutz vor sexueller Gewalt und Literaturempfehlungen.

BDKJ-Diözesanverband Freiburg
In der Erzdiözese Freiburg hat im Januar 2009 eine Fachgruppe aus Jugendverbänden, Jugendbüros und Fachstellen Materialien zum Schutz vor sexualisierter Gewalt vorgelegt. Diese umfangreichen Materialien werden seitdem in der Gruppenleiterausbildung, bei der Einstellung neuer hauptamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und in Schulungsteams eingesetzt. Ziel ist es: Kinder und Jugendliche in Gruppen zu stärken und Verantwortliche zu sensibilisieren. Die Materialien sind hier zu finden: Materialien zum Schutz vor sexueller Gewalt.

BDKJ-Diözesanverband Hamburg
Der Diözesanverband Hamburg ist Mitherausgeber der Broschüre Kinder schützen mit Adressteil der Erzdiözese Hamburg.

BDKJ-Diözesanverband Limburg
Die Broschüre „Augen auf“ auf der Themenseite Prävention des Diözesanverbands Limburg enthält wichtige Infos zum Thema sexuelle Gewalt wie Definitionen, rechtliche Aspekte, Zahlen und Fakten, aber auch Kapitel über Täterstrategien, Symptome und Folgen für die Opfer und die Möglichkeit der Präventionsarbeit. Außerdem befinden sich darin Hinweise zu Ansprechpartnern, Literaturtipps und Links.

BDKJ-Diözesanverband Mainz
Der BDKJ Mainz hat eine Arbeitshilfe zum Kindeswohl mit dem Titel "Kinder schützen" herausgegeben. Diese enthält wichtige Informationen zum Thema sexualisierte Gewalt, wie zum Beispiel Folgen von sexualisierter Gewalt und Kontakte von Beratungsstellen, sowie praktische Tipps bei Verdachtsmomenten und eine beispielhafte Falldokumentation.
Außerdem unterschreiben ehren- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Selbstverpflichtungserklärung.
Als Methodensammlung zur Präventionsarbeit gibt es den Ordner "Kinder stark machen", der über die Lotsenstelle Kindeswohl bestellt werden kann. In dem 86-Seiten starken Ordner steht die aktive Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und damit die eigenständige Prävention vor (sexualisierter) Gewalt im Vordergrund. Er bietet Methodenvorschläge und auch Spiele zu Themen wie, Kindermitbestimmung, Kinderrechte, Grenzen setzen, Nein-Sagen und „Unterwegs im Netz“ an. Die Methoden können unter anderem gut in Gruppenstunden und in der Sakramentenkatechese umgesetzt werden.

BDKJ-Diözesanverband Paderborn
Die umfangreichen Informationen zum Thema Prävention und Kindeswohlgefährdung enthalten Links zu lokalen AnsprechpartnerInnen, Handlungsempfehlungen und Arbeitshilfen - für Engagierte in der Jugendverbandsarbeit, Verantwortliche von Ferienfreizeiten und andere ehrenamtlich Tätige.

BDKJ-Diözesanverband Regensburg
Auf der Themenseite "Prävention sexualisierter Gewalt" des Diözesanverbands Regensburg gibt es die Arbeitshilfe Prävention sexualisierter Gewalt" zum Bestellen oder zum Download: mit Methoden für Gruppenstunden, Hintergrundwissen über sexualisierte Gewalt und Tipps zum Umgang bei Verdachts- oder Missbrauchsfällen.

BDKJ-Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart
Die kirchliche Jugendarbeit in der Diözese Rottenburg-Stuttgart tritt entschieden dafür ein, Mädchen und Jungen vor Kindeswohlgefährdung zu schützen und den Zugriff auf Kinder für TäterInnen in den eigenen Reihen so schwer wie möglich zu machen. Verschiedene Materialien und Angebote sollen dabei helfen, einen sicheren und verlässlichen Rahmen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen zu schaffen.

BDKJ-Diözesanverband Speyer
Der Diözesanverband Speyer hat 2012 eine Informationsbroschüre herausgebracht, die ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit kompetent in die Themen Kindeswohlgefährdung, (sexualisierte) Gewalt, Prävention und Krisenintervention einführt: Kinder schützen

BDKJ-Diözesanverband Trier
Informationen zu sexualisierter Gewalt und Vorstellungen der Kontaktpersonen der Jugendverbände in der Diözese Trier, die konkrete Unterstützung anbieten: Schutz von Kindern und Jugendlichen. Kontaktmöglichkeiten und AnsprechpartnerInnen zum Thema sexualisierte Gewalt


++++

BDKJ Bayern
Vom BDKJ-Landesverband Bayern gibt es hier Materialien zur Prävention sexueller Gewalt.
Sexualisierte Gewalt auf Ferienfreizeiten verhindern: Dabei hilft die Checkliste für Ferienfreizeiten

BDKJ NRW
Broschüre "Kinder schützen" - Eine Information für Gruppenleiter/innen verbandlicher Jugendgruppen

Webcode BDKJ Journal 011023

 

Weitere Links und Informationen

www.zartbitter.de
Beratungsstelle in Köln, Hintergrundwissen und Materialien für die Praxis.

www.praetect.bjr.de
Bayrischer Jugendring, Verhaltenskodex, Merkblatt für Freizeiten und weitere Informationen.

http://www.ajs-bw.de/sexualerziehung-.html
Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg, Liste mit Beratungsstellen in der Umgebung und Arbeitshilfen.

Deutscher Bundesjugendring
Mit dem Hintergrundpapier "Führungszeugnisse für Ehrenamtliche - ein geeigneter Beitrag zur Prävention sexuellen Missbrauchs in Jugendverbänden" bietet der DBJR eine fundierte Auseinandersetzung.
Grundsatzpapier des DBJR

Deutscher Caritasverband
Empfehlungen des Deutschen Caritasverbandes zur Prävention von sexualisierter Gewalt sowie zum Verhalten bei Kenntnis von sexualisierter Gewalt: http://www.caritas.de/sexueller-missbrauch

Literatur
Ursula Enders (Hg.), Grenzen achten. Schutz vor sexuellem Missbrauch in Institutionen. Ein Handbuch für die Praxis, Köln 2012. 408 Seiten, 14,99 €.

 

> zurück